· 

Maßlosigkeit

 

Begriff im Zwiespalt der Bewertungen. Einerseits das Fundament der sieben Todsünden, die exzessives menschliches Verhalten verurteilen. Anderseits die pure, losgelöste Freiheit, in der wir uns grenzenlos entfalten und nach eigenem Ermessen glücklich sind. So suchen wir stets nach einem Rahmen, in dem wir uns bewegen wollen, der uns Sicherheit gibt. Gleichzeitig wehren wir uns vehement dagegen, uns in ein solches Maß gepresst zu sehen. Was, wenn wir jedes Urteil los- und die Freiheit zuließen - im Vertrauen darauf, dass sich im Leben immer das für uns passende Maß einstellen wird, weil wir im Sein grenzenlos schöpferisch zum Wohle aller bemessen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0