· 

Spielen

Toben, tanzen, jauchzen. Freude, Freiheit, ungebremstes Sein. Diese Leichtigkeit, sich selbstvergessen einfach hinzugeben an das, was ist, ist überwältigend - und macht Angst. Auch in mir wohnt Kontrolle, sie will wissen, welchen Sinn alles hat und wo es mich hinführt. Doch wenn ich ganz still bin, dann weiß ich das längst:

 

Ich spiele das Leben, das ich mir erträume. Es wird real, wenn ich daran glaube. Ich kann es erschaffen…, vielleicht noch nicht sehen. Es fühlt sich an wie überschäumende Begeisterung, unbändiger Stolz, wahnsinnige Erleichterung, ein mächtiger Aufbruch und grenzenlose Dankbarkeit. Das Leben ist ein Abenteuer-Spielplatz. Komm, spiel mit mir!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0